FAQ – Häufig gestellte Fragen unserer Kunden

Liegen die Bildrechte der 3D Visualisierung bei mir?

Alle Bildrechte der 3D Visualisierung liegen grundsätzlich bei unseren Kunden. Wir freuen uns immer, wenn wir kleinere Webversionen der 3D Renderings auf unserer Webseite verwenden dürfen.

Wie lange benötigen Sie für eine 3D Visualisierung? Ich habe leider Termindruck.

In der Regel benötigen wir 3-4 Werktage für eine Architekturvisualisierung. Wenn wir auf unsere Rückfragen zügig Feedback bekommen, auch weniger. Viele andere 3D Visualisierungen liefern wir innerhalb 24h aus.

Welche Daten benötigen Sie von mir?

Wir benötigen mindestens per Hand skizzierte Grundrisse und Ansichten des Gebäudes und eine Bemaßung. Technische Zeichnungen als .pdf sind genauer. Wir lesen auch zahlreiche Dateiformate ein. Gern als .dwg oder .dxf. Außerdem natürlich .fbx und .3ds Formate für bestehende 3D Modelle. Für Produktvisualisierungen nehmen wir gerne Inventordateien und auch .stp, beziehungsweise .step Dateien. Insegesamt können wir grob 24 verschiedene Dateiformate einlesen.

Wie viel kostet eine 3D Visualisierung?

Wir liegen mit unseren Preise am unteren Ende der Preisspanne. Dies rührt daher, weil wir auf optimierte Arbeitsverläufe setzen und unsere niedrigen Kosten an unsere Kunden weiter geben. Unsere Preisliste gibt eine erste Idee. Sie können auch direkt unseren Angebotsrechner nutzen.

Erstellen Sie auch Internetseiten für meinen Verkauf?

Wir haben wohl das know-How kleinere Webprojekte abzuwickeln. Diese Seite hier ist beispielsweise auch selbst entwickelt. Dennoch bieten wir diese Dienstleistung nicht offiziell an. Dafür gibt es qualifiziertere Profis.

Wie groß muss ein Foto für eine Fotomontage sein?

Je größer, desto besser. Wir haben auch schon ein 3D Modell in ein 640px x 480px „großes“ Foto montiert. Die Qualität der Fotomontage steigt jedoch mit der größe des Quellfotos.

Laufen die Kosten nicht aus dem Ruder?

Definitiv nicht! Unsere Angbote beinhalten alle Änderungen und sind für Sie fix. Einzige Ausnahme besteht in großen Planänderungen, gegen Ende der Arbeit. Hier wird dann individuell ein Aufschlag ausgehandelt. Da wir gerade bei Architekturvisualisierungen die Pläne mit dem Bauantrag bekommen, besteht Planungssicherheit.

Wie läuft so ein Projekt überhaupt ab?

Nach Auftragserteilung erstellen wir das 3D-Modell, legen individuelle Materialien auf und schicken es zur Endabnahme zu Ihnen. Nach Freigabe, machen wir Vorschläge zur Kameraeinstellung. Passt diese wird der Bereich mit Details ausstaffiert die in der 3D Visualisierung zu sehen sind. Nach einer eneuten Feedbackrunde mit Vorschaubildern, rendern wir die nun fertigen Visualisierungen im gewünschten Format und sorgen für die Nachbearbeitung. Mit Lieferung erfolgt zugleich die Rechnungsstellung und wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit.

Was ist eine 3D Visualisierung?

Kurz erklärt ist eine 3D Visualisierung eine digitale Simulation der Realität. Diese Simulation zeigt eine Sache die noch nicht real besteht. Dabei ist eine Visualisierung flexibel änderbar. Sie planen beispielsweise ein Haus, und haben nur einen Bauplan. Wir bauen Ihr Haus nun als 3D-Modell auf und setzen es in eine virtuelle Umgebung. Möchten Sie nun schauen ob Verblender besser wirkt als Rauputz, sind wir die passende 3D-Agentur die Ihnen dann beide Varianten liefern kann. Wie sich erkennen lässt ist eine Visualisierung hier sehr flexibel anwendbar wenn sich Dinge nicht gut vorstellen lassen.